Arbeiten

kulturwerk des bbk berlin

Das kulturwerk des bbk berlin ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des berufsverbandes bildender künstler*innen berlin und hat zum Ziel, gute Rahmenbedingungen für die künstlerische Produktion zu schaffen.

Die Angebote des kulturwerks stehen allen professionellen bildenden Künstler*innen in Berlin zur Verfügung, um unabhängig von Anpassungs- und Kommerzialisierungszwängen und ohne Einschränkungen der künstlerischen Freiheit arbeiten zu können.

News

    18.06.2020 | Langfristige Vergabe von öffentlich geförderten Projekträumen im Rahmen des Arbeitsraumprogramms

    Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt im Rahmen des Arbeitsraumprogramms und in Kooperation mit der Gesellschaft für StadtEntwicklung gGmbH (GSE) öffentlich geförderte Arbeitsräume im Bereich Projekträume und Projektrauminitiativen der freien Szene Berlins. Die Bewerbungsfrist ist Montag, der 03.08.2020 um 18.00 Uhr. In der Teilestraße 11-13 in 12099 Berlin, werden vier Räume für

    15.05.2020 | Wiederöffnung der Bildhauerwerkstatt am 25.05.2020

    Die Werkstatt wird mit Einschränkungen am 25. Mai 2020 wieder öffnen. Die tägliche Arbeitszeit wird bis auf weiteres auf 4 Stunden begrenzt. Der Platz kann für max. einen Monat am Stück angemietet werden. Die Abstandsreglungen bedingen eine Reduzierung der vorhandenen Arbeitsplätze. Eine vorherige Anmeldung bei der/dem jeweiligen Werkstattleiter*in ist Pflicht!

    12.05.2020 | Medienwerkstatt Wiedereröffnung mit Einschränkung

    Medienwerkstatt Corona Wiedereröffnung

    Die Öffnungszeiten sind bis auf weiteres begrenzt: Di, Mi und Fr: 10 - 17 Uhr, im Greenscreen Studio auch nach Vereinbarung. Es gelten alle Corona-Regeln: Mund- und Nasenschutz (Maskenpflicht), Abstand Halten und Handhygiene. Maximal 4 Personen insgesamt in der Werkstatt.

    Erster digitaler Kunst am Bau Wettbewerb erfolgreich durchgeführt!

    PM | 07.04.2020 | Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen des Landes Berlin zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie und der Unmöglichkeit Sitzungen abzuhalten, entwickelte das Büro für Kunst im öffentlichen Raum einen ersten Leitfaden zur digitalen Durchführung von Wettbewerben für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum.

    Wettbewerbsrekord 2019 für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum

    PM | 17.01.2020 | 2019 hat das Büro mit großer Anstrengung und Freude seinen bisherigen Arbeitshöhepunkt erreicht und damit 47 Wettbewerbe für Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum begleitet. Das ist der absolute Rekord seit Existenz des Büros.

    Kalender

      Künstler*innen-Umfrage der KdFS zu den Auswirkungen von Covid-19

      Liebe Künstler*innen, bitte nehmt euch die Zeit für diese wichtige Umfrage zur Lage: Die Koalition der Freien Szene hat eine Umfrage entwickelt, anhand derer umfassende Erkenntnisse über die Auswirkungen von COVID-19 auf den Kunst- und Kulturbereich der Berliner Freien Szene ermittelt werdenm sollen. Neben finanziellen werden u.a. auch Auswirkungen auf das künstlerische Arbeiten abgefragt. So kann

      Solidaritätsfestival: Niemand kommt, alle sind dabei!

      Banner Niemand kommt Solidaritätsfestival

      Solidaritätsfestival für freie Berliner Künstler*innen und Kulturschaffende. Peaches ist dabei, Sasha Waltz & Guests und cie. toula limnaios sind dabei, Sharon Dodua Otoo ist dabei, She She Pop sind dabei, Kathrin Röggla ist dabei und die gesamte Berliner Freie Szene ist dabei – und niemand kommt. Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem viele Künstler*innen, Ensembles