Andreas Wolff

Hauptgeschäftsstelle AOK · Berlin · 600 cm x 105 cm/170 cm x 70 cm

2008

Eingangsfoyer und Skylobby
Im Gebäude der Hauptverwaltung der AOK in Berlin hat der Künstler 2008 ein 6 m langes, waagerecht der Wand vorgelegtes Glasobjekt gestaltet, das aus thermoverformtem, gesandstrahltem und auf ESG verklebtem Floatglas besteht. Durch eine raffinierte computergesteuerte Kanteneinstrahlung auf die hinter der reliefhaft wirkenden Floatglas-Oberfläche angeordneten Acrylglasplatten gewinnt es wechselnde Farbigkeit, welche zusammen mit der Spiegelung auf der glatten Oberfläche und der Plastizität des Glasreliefs die ganze Fülle der dem Material Glas innewohnenden Möglichkeiten eröffnet. Dabei ist der Anteil der neuesten Beleuchtungstechnik ein wesentlichen Faktor, den Wolff in sein Schaffen bewußt einbezieht, auch hier der Hinweis auf sein immer neues Suchen nach neuen Elementen in seinem Schaffen .
-Jens-Uwe Brinkmann-

Technik:
thermoverformtes Floatglas, geklebt auf ESG, gesandstrahlt, LED-Kanteneinstrahlung durch hintermontierte Acrylglasplatten

Ausführung:
Glaswerkstatt F. Schneemelcher, Quedlinburg Licht und Glas, Berlin