Barbara Müller

BLAU TRAGEN

2018

Installation im ehemahligen Kinderwochenheim Eisenhüttenstadt,
Intervention im öffentlichen Raum, Eisenhüttenstadt
Bestandteil der Sommerwerkstatt "Plan 2/5 im Raster für eine bessere Zukunft", Endmoräne e.V., Künstlerinnen aus Brandenburg und Berlin

Leinwand, bemalt, vernäht, Holzgestell

Was ist Erinnerung?
Die Objekte entstanden in Erinnerung an eine Babytrage. Diese wurden an mehreren Tagen von der Künstlerin in die weiträumigen, leeren Innenhöfe und andere Orte der Stadt getragen und ausgelegt. In der Ausstellung im leerstehenden Kinderwochenheim aus der DDR hängen sie an einem garderobeähnlichen Holzgestell. Nichts paßt richtig.