KiöR Künstler*innen

Ute Weiss Leder

weiss-leder.de

Installation / Objektkunst, Konzeptkunst, Medienkunst

Bildung:Meisterschülerin an der Hochschule der Künste Berlin (UdK)


Index

Text

Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum, Lore ipsum,

Vita

2003-04 Ausbildung an der Akademie für Digitale Medien, Berlin
1999 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden
1990 Meisterschülerin, seitdem freischaffend tätig
1986-89 Studium der Malerei an der Hochschule der Künste, Berlin
1982-84 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
1979-80 Kunsthochschule Weißensee, Berlin

Preise, Stipendien und Arbeitsaufenthalte
2004-5 Teilnahme am eingeladenen künstlerischen Wettbewerb (Short-List) für die Gestaltung des Rosa-Luxemburg-Platzes in Berlin; Teilnahme am eingeladenen künstlerischen Wettbewerb für die Gestaltung der Potsdamer Straße in Berlin
2002 1. Preis für den Entwurf einer Denkmalsanlage auf dem Platz des 23. April in Berlin-Köpenick
2001 Arbeitsstipendium des Berliner Senats; Kunstpreis für Fotografie Brandenburg, Anerkennung (K)
2000 Ausstattungskonzept des Theaterstücks „Totenfloß“ von Harald Mueller (Regie: Uli Hoch, Berlin) Budge-Palais, Hamburg
1999 Stipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin; Realisation eines Entwurfs für die künstlerische Gestaltung einer Wohnanlage in Wien
1997 Artist-In-Residence, ARTSPACE, Sydney
1996 Arbeitsstipendium des Berliner Senats, Artist-In-Residence, LEUBE-Gruppe, Salzburg
1995-96 Villa Massimo-Stipendium, Rom
1995 Arbeitsaufenthalt in Chicago
1993 ars viva, Förderpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V., Stipendium des Berliner Senats am ICA Moskau
1990 Oltre il muro, Preis der Accademia di Belle Arti di Brera, Milano
1988 Förderpreis der Sparkasse Karlsruhe