KiöR Künstler*innen

Lucy Teasdale

www.lucyteasdale.com

Skulptur

* 1984


Index

Text

Ich würde meine Arbeit als eine Suche nach interessanten Formen beschrieben. Ich beschäftige mich oft mit den Fragen: Wie viel muss getan werden, sodass ein Motiv erkannt sein kann? Wann hört der Ton erst auf, einen formlosen Klumpen zu sein. Ich suche bildhauerische Probleme aus, wie z.B. wie kann man Bewegung in einer Skulptur zeigen, oder wie kann man die Empfindlichkeit und Stärke einer organischen Form zeigen. Ich sehe meine Arbeit als einen produktiven und poetischen Kampf mit dem schweren Ton.

Vita

1984 Geboren Birmingham, Großbritannien
Wohnt und arbeitet seit 2012 in Berlin

2003-2006 Chelsea College of Art & Design, University of the Arts, London
2007-2010 Studium Freie Kunst, Kunstakademie Düsseldorf
2010 Meisterschülerin bei Tony Cragg

Ausstellungen (Auswahl)

2018 Serious Play – Galerie Born, Berlin (mit Michael Markwick)
2017 Fortsetzung Jetzt! Teil 4, 150 Jahre Verein der Berliner Künstlerinnen 1867 e.V.- Zitadelle Spandau, Berlin
2017 Silent Empire – Sound Chamber, Funkhaus Berlin
2016 Lucy Teasdale & Yannis Markantonakis - Galerie Born, Darss
2015 One for the Birds – Galerie Mikael Andersen, Kopenhagen (mit Fritz Bornstück)
2015 About Sculpture #6: Floating In A Constant Heaven – Lady Fitness, Berlin
2015 Balancing Act - Galerie Born Berlin (Einzelausstellung)
2013 Körnelia: Goldrausch 2013 - Galerie im Körnerpark, Berlin
2012 New Positions - Stand Galerie Mikael Andersen, Art Cologne (Solo-Presentation)

Stipendium/ Auszeichnungen

2014 Anerkennungspreis “Stipendium Junge Kunst”, STAFF STIFTUNG, Lemgo
2013 Goldrausch Künstlerinnen Projekt Art IT