KiöR Künstler*innen

Doris Koch

www.buerokomplex.net

Installation / Objektkunst, Konzeptkunst, Grafik / Zeichnung, Partizipation, Performance / Aktionskunst

* 1960


Index

Text

Ende der 1980iger Jahre wurden neue künstlerische Strategien für die Kunst im öffentlichen Raum gefordert. Ich entwickelte - am Rande des Kunstbetriebs in öffentlichen Kontexten - eine ganz eigene Form der partizipativen künstlerischen Praxis und der Konzeptkunst.
Im Zentrum meines Interesses stehen Prozesse und ihre Gestaltung. Seit 1991 entwickle und realisiere ich Projekte im Dialog und mit (breiter) Beteiligung der Bevölkerung in öffentlichen Kontexten. Inzwischen verbinde ich dabei sozialwissenschaftliche, künstlerische und partizipative Praxis.

Meine künstlerische Praxis ist durch ihre Differenz zur Alltagswelt zum „Gewohnten“ kennzeichnet. Durch diese Differenz vermag sie Denk- und Handlungsräume zu öffnen, der einer eigenen Logik folgen. Mitunter geraten ganz andere Gegenstände und Fragen ins Blickfeld. Das öffnet Räume, in denen Reflexion und Erfahrung auf besondere Weise möglich werden.
Meine sozialwissenschaftliche Praxis ordnet Erfahrungen und bringt sie in einen Zusammenhang. Gegenstand ist die Wahrnehmung und das Handeln von Menschen in ihren Lebens- und Arbeitskontexten. Es geht um das Verstehen des eigenen und des anderen Denkens und Handelns.
Ich verstehe unter partizipativer Praxis, ein Herangehen das über bloße Auswahl- oder Eingabemöglichkeiten hinaus, Menschen differenziertes Handeln auf unterschiedlichen Arbeitsebenen eines Projekts erlaubt. Der Austausch und die Verständigung der Mitwirkenden über ihre Wahrnehmungen und über ihr Handeln steht im Mittelpunkt. Kommunikation in all ihren Formen – verbal und non-verbal – ist hier grundlegend.

Die künstlerische Work-in-Progress 'Finanz(ierung)system Kunsthandeln' verbindet meine Projekte mit den Work-in-Progress Arbeiten 'Kochscheine' und 'Indizien'.

Vita

Works in Progress:

seit 2014 Finanz(ierung)system Kunsthandeln (FISKU - Konzeptkunst, Aktionskunst, Kunst im Kontext, Performance, Objekt, Installation, Lecture)
seit 1998 Kochscheine
(Konzeptkunst, Performance, Objekt)
seit 1999 Indizien
(Konzeptkunst, Performance, Objekt)
seit 1994 KunstMachen
(performative Installationen)


Projekte mit partizipativer künstlerischer Praxis und/oder künstlerischer Forschung im öffentlichen Kontext

seit 2015
'miTTe' Projektentwicklung in Berlin
2008 - 2013
'Finanz(ierung)system Kunsthandeln' (Konzeptentwicklungsphase)
2011
'Kent & Köy' PASAJist - Independent Art Space, Stadtraum Istanbul
2005 - 2007
'- Achtung -' Stadtpark, Stadtraum Dessau
2005 - 2007
'perspektiven ( )' Gemarkung Gemeinde Steinhöfel
2003
'MaanStücke' Kunsthalle Wilhelmshaven, Marinegedächtniskirche Wilhelmshaven, Stadtraum Wilhelmshaven (im Rahmen ‚Friesischer Teppich’)
1999 - 2001
'Randlagen' Gemarkung Französisch Buchholz / Berlin.
1998
'avoir lieu - avoir l’idée' Experimental Intermedia Huis, Stadtraum Gent.
1997
'Warten' Stadtraum Berlin/Mitte.
1996
'Tobelwasen - Wermelswiesen' Gemarkung Weilheim/Teck (im Rahmen ,Stadt - Land – Fluss‘).
1995
'do it try it fix it' Firma Boecker Büromöbel, Stadtraum Berlin/Tempelhof.
1994 - 1995
'Topographie des Abwesenden' Stadtraum Potsdam (im Rahmen ,Eutopia‘ - 50 Jahre Potsdamer Konferenz).
1990 - 1991
'Tübinger Zeichnung' Stadtraum Innenstadt Tübingen (im Rahmen 'Skulpturenprojekt Tübingen 1991').
1987
'Räume' Stadtraum Pirmasens, Alte Post Pirmasens (im Rahmen 'Kunstprozesse') .




Ausstellungen (Auswahl):

2015
#TransActing, London / GB.
2015
Berlinerpool & NON Galerie, Berlin.*
2014
'Finanz(ierung)system Kunsthandeln'. 48-Std-Neukölln, Berlin
2012
,Zeit Räume‘. Dudengalerie, Berlin.
2011
,Dorothea‘. Galerie ancient & modern, London / GB.
2010
Kunsthandeln (1) zuTATen. Zagreus Projekt, Berlin.*
2009
,Kopf oder Bauch‘. hub:kunst.diskurs Eisfabrik, Hannover.
2007
‚Kunst und Wissenschaft‘. Künstlerbund, Tübingen.
2007
'Achtung'. Galerie Oberwelt, Stuttgart. *
2006
'Ortsarchiv perspektiven ( )'. * Kunstverein Landkunstleben, Steinhöfel.
2004 'Indizien.' * Schwedterstraße 35, Berlin/Mitte.
1998
‚Künstlertagebücher‘. De Overslag, Eindhoven.
1996
2. Kulmbacher Kunstsymposion. Kulmbach.
1996
'Selbstverständlichkeiten'. im Rahmen von ‚Ort und Stellungnahme’. Firma Boecker, Berlin/Tempelhof.
1993
'"Zeichnungen"'. * Galerie Forum Kunst, Weilheim/Teck.
1991
'Öffnung'. * Werkstattgalerie Haaggasse, Tübingen.
1987
,Kunstprozesse‘. Alte Post, Pirmasens.

* Einzelausstellungen


Aktionen / Interventionen / Besondere Formate (Auswahl):

2016
Anteilnehmer*innentreffen, im Büro komPleX Berlin.
2015
'Über das Kursieren in einem instabilen Raum.' Veranstaltung im Berlinerpool, Berlin.*
2015
'Bekochung' in Kooperation mit Ulrich Krauss und Tim Goroll im Büro komPleX Berlin.
2015
Mobile Kochscheinausgabestelle. Aktion in der Galerie Wedding, Berlin.
2014
Mobile Kochscheinausgabestelle. Aktion im Stadtraum, Berlin/Mitte und Berlin/Charlottenburg.
2014
Anteilnehmer*innentreffen, im Büro komPleX Berlin.


Beteiligung an Kunstwettbewerben:

2010
'Zeitwirkel' Projektentwicklung für den Erweiterungsbau der Erwin-von-Witzleben-Grundschule in Berlin/Charlottenburg.
Beteiligte: Künstlerin, Lehrer/innen, Schüler/innen, Angestellte. Geladener Wettbewerb.
2002
'DurchGänge' Ideenskizze für fünf S-Bahn Durchgänge zum Kaskelkiez in Berlin/Lichtenberg. Zusammenarbeit mit der Architektin Doris Kleilein. Beteiligte: Künstlerin, Architektin, Anwohner/innen und Akteure.
Offener Wettbewerb.
2000
'von Rechts wegen' Ideenskizze für ein Denkzeichen zur Erinnerung an die Opfer der
NS-Militärjustiz am Murellenberg in Berlin/Charlottenburg. Beteiligte: Künstlerin, Polizeischüler, Jurastudenten, Bürger/innen.
Geladener Wettbewerb.
1993
'Materialisierter Dialog' Projektentwicklung für ein Partnerschaftsdenkmal Tübingen/DE - Petrosawodsk/RU in Tübingen und Petrosawodsk. Beteiligte: Künstler in Petrosawodsk, Reisende zwischen den Städten. Offener Wettbewerb.


Kuratierte Projekte (Auswahl):

2008
'Spannungsfelder - Aspekte partizipativer künstlerischer Praxis im Fokus'. Ausstellung im Projektraum arttransponder, Berlin.
2002 - 2003
'Kunst im Dorf. Kunst im Kontext kommunaler Planung.' Modellprojekt des Ministeriums für Ernährung und Ländlichem Raum Baden-Württemberg im Rahmen Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) in der Gemeinde Hohenstein/Mittlere Schwäbische Alb.


Vorträge (Auswahl):

2015
Über das Kursieren in einem instabilen Feld #2, Arts Club Berlin im Verein Berliner Künstler, Berlin.
2014
Über die Verbindung von sozialwissenschaftlicher, künstlerischer und partizipativer Praxis. 8. midtherm ESA Konferenz Sociology of the Arts. Cluj Napoca, Rumänien.
2010
Ein (selbst-) kritischer Blick auf die künstlerische Praxis im Kontext gegenwärtiger Politiken ländlicher Entwicklung. 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Frankfurt/Main.
2010
Über / in / für / mit Kontexten ... Muthesius Kunsthochschule & Stadtgalerie Kiel.
2009
Über das Kursie(h)ren in einem instabilen Feld.
arttransponder, Berlin.
2007
Kunst und/oder Partizipation und/oder Forschung? Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen.
2006
Performative Ereignisse und Raum.
Kunsthochschule Berlin Weißensee.


Publizierte Texte (Auswahl):

Koch, Doris (2012): Der Abstand zum Gewohnten. Kunst und Partizipation.
In eNewsletter Wegweiser Bürgergesellschaft 23/2012 vom 07.12.2012.

Koch, Doris (2011): Über die Verbindung sozialwissenschaftlicher, künstlerischer und partizipativer Ansätze in der Forschung.
In online Journal für Psychologie, Jg. 19 (2011), Ausgabe 2.

Koch, Doris (2011): Was passiert, wenn die Perspektive fehlt?
In kunst und kirche, Jg. 74, Nr.1, 2011, S. 22-25.

Koch, Doris (2009): Art as Aristic Practice. Von der Kunst als künstlerische Praxis.
In LASA – Artistic Laboratory of San Agustín (Hg.): PUBLIC ATTEMPTS # 2 and 3: Ear and Sight. The Tenth Havana Biennial. CU.

Koch, Doris (2006): Performativen Elemente in der partizipativen künstlerischen Praxis.
In stadtkunst kunststadt Nr. 54, Kulturwerk des BBK Berlin (Hg), S. 5.

Koch, Doris (2005): Kunst im Dorf – Einige Besonderheiten in der Vermittlung von kontextueller und partizipativer Kunst.
In: Elke aus dem Moore (Hg.): Tillandsien, Projekte 2003 - 2004 im Künstlerhaus Stuttgart. Frankfurt/Main: Revolver, Archiv für Aktuelle Kunst. S. 194-196.

Koch, Doris (2004): Notizen zur Kunst im öffentlichen Raum. Kunst im Dorf.
In stadtkunst kunststadt Nr. 51, Kulturwerk des BBK Berlin (Hg.), S. 51.

Koch, Doris (2003): Einführung, die Gemeinde, die Planung, die Kunst, Konzeption, Projektverlauf, Leitfaden für Kommunen.
In: Gemeinde Hohenstein (Hg.): Kunst im Dorf. Ein Kunstprojekt im Kontext kommunaler Planung. Dettingen/Erms. S. 4-37, S. 66-70.